Filmseminar in Kooperation mit der Universität Bielefeld, Fachbereich Erziehungswissenschaft - Medienpädagogik

Filmseminar: Streit- und Grenzfälle der FSK

20.07.-23.07.2015, Uni Bielefeld

Ab 12, ab 16 oder keine Jugendfreigabe - in der Vergangenheit gab es immer wieder Kontroversen und Debatten über Freigabekennzeichnungen der Freiwilligen Selbstkontrolle der Filmwirtschaft (FSK) wie beispielsweise bei HARRY POTTER (FSK 12). Welche Vorgeschichte hat die FSK, auf welcher Basis treffen ihre Gremien die Entscheidungen, welche Kriterien- und Wertsysteme legt sie zugrunde und welche Bedeutung haben medienpädagogische Altersempfehlungen? Das Seminar nimmt Grenzfälle unter die Lupe, simuliert Entscheidungssituationen in Form von Fallstudien und beleuchtet damit einen zentralen Bereich des Jugendmedienschutzes.

Lehrende: Prof. Dr. Uwe Sander, Henrike Friedrichs, Christian Exner

Zurück