„Grenzgänge des Kinder- und Jugendfilms“

Universität Bielefeld, Fachbereich Erziehungswissenschaft

Prof. Dr. Uwe Sander, Henrike Friedrichs, Christian Exner/KJF
Themen wie Erotik, Gewalt und Horror werden im Kinder- und Jugendfilm ausgeklammert, denn sie widersprechen der Vorstellung einer behüteten Kindheit. Dennoch gibt es eine Vielzahl empfehlenswerter Filme für junge Menschen, die Reizschwellen überschreiten. Wie weit kann und soll ein Film für das junge Publikum gehen? Welche Darstellungen sind zumutbar und wie entsteht beim Publikum die Neugier auf „grenzgängige“ Themen?
Termin: 12. bis 15. Juli 2010

Zurück

Zurück