Auszeichnung der Preisträger des Deutschen Multimediapreises mb21 beim Medienfestival in Dresden

KJF, 4. November 2016 Am 12. und 13. November ist es wieder so weit: Unter dem Motto „Verspielte Welten“ lädt das Medienfestival alle Liebhaber multimedialer Schöpfungen in die Technischen Sammlungen Dresden ein. Kinder, Jugendliche und medieninteressierte Erwachsene können an diesem Wochenende zahlreiche Multimedia-Produktionen erleben und selbst ausprobieren. Die Besucher sollten Neugierde, Spaß und Offenheit mitbringen, die analogen und digitalen Welten des Festivals für sich zu entdecken. So bietet die Move-Area seinen Besuchern Streetgames, die nur in Bewegung und in Gemeinschaft gespielt werden können. Einen näheren Blick lohnt auch die Indie-Game-Ecke, in der junge Spieleentwickler alternative Games zum Testen präsentieren.

mb21-Preisträger präsentieren ihre kreativen Arbeiten
Das Highlight des Festivals ist die Auszeichnung der Preisträger des Deutschen Multimediapreises mb21. Insgesamt 26 Wettbewerbsbeiträge hat die mb21-Jury aus 250 Einreichungen für die Sach- und Geldpreise im Gesamtwert von über 10.000 Euro vorgeschlagen. Moderator Marcus Richter führt am Samstag, den 12. November ab 16 Uhr durch die feierliche Preisverleihung und lüftet das Geheimnis um die Gewinner des bundesweiten Kreativwettbewerbs.

Gewürdigt werden die jungen Medienmacher jedoch nicht nur durch die Auszeichnung mit einem der Preise, sondern auch durch die Möglichkeit, ihre Arbeiten einer breiten Öffentlichkeit zu präsentieren. Ihre interaktiven Websites, Apps, Games, Animationen und Installationen werden an diesem Wochenende den neugierigen Blicken der Festivalbesucher unterzogen. Ein reger Austausch mit den Medienmachern und anderen Besuchern ist ausdrücklich erwünscht!

Das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) fördert den Deutschen Multimediapreis mb21 und das Medienfestival in Dresden seit vielen Jahren. „Für Kinder und Jugendliche ist der Umgang mit digitalen Medien ganz selbstverständlich. Digitale Medien sind heute die Kommunikationsplattformen der Gesellschaft und insbesondere der jungen Generation.“ so Bundesministerin Manuela Schwesig.

Beim Festival wird auch die CrossMedia Tour Dresden präsentiert. Unter dem Motto „Deine Ideen - Deine Medien - Deine Stadt“ entwickelten junge Dresdner in verschiedenen Workshops ihre eigenen Medienproduktionen zum vielfältigen Leben in ihrer Heimatstadt. Die aktivsten Teilnehmer dieser Entdeckungstour werden am Sonntag ausgezeichnet.

Medienfestival am Samstag und Sonntag geöffnet
Durch mediale Welten bummeln können interessierte Besucher in den Technischen Sammlungen Dresden am Samstag, den 12. November von 10 bis 21 Uhr und am Sonntag, den 13. November von 10 bis 18 Uhr. Der Eintritt ist frei! Im Jahr 2015 verzeichnete das Medienfestival Dresden knapp 4.000 Besucher.

Der Deutsche Multimediapreis mb21 wird vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, der Landeshauptstadt Dresden sowie weiteren Partnern gefördert. Veranstalter des Wettbewerbs sind das Deutsche Kinder- und Jugendfilmzentrum (KJF) sowie das Medienkulturzentrum Dresden.

Zurück