Der Deutsche Multimediapreis lädt am 17. November zum Finale beim MB21-Festival

Ein Computer, der eigenständig kommuniziert, eine Handy-Rallye durch das geteilte Berlin, ein einzigartiger YouTube Channel oder ein Brickfilm über die Finanzkrise; die Liste der ausgefallenen Produktionen, die für den Deutschen Multimediapreis – MB21 nominiert worden sind, ist lang.

Sehen und testen können Teilnehmer und Besucher multimediale Installationen, Filme, Apps und Spiele beim MB21-Festival vom 17. bis 18. November 2012 im Kulturzentrum „scheune“ in der  Alaunstr. 36-40 in der Dresdner Neustadt. Ab 12 Uhr öffnet die scheune ihre Türen für das medienbegeisterte Publikum. Die Preisträger der besten Produktionen werden am Samstag, den 17. November von 16 Uhr bis 18 Uhr ausgezeichnet. Zu gewinnen sind Sach- und Geldpreise im Gesamtwert von über 15.000 Euro. Abgerundet wird das MB21-Festival durch den kostenlosen Familienbrunch am Sonntag, bei dem auch die Ergebnisse der diesjährigen Cross-Media-Tour durch Dresden vorgestellt werden. Der Eintritt zu den MB21-Festivalaktivitäten ist frei. Informationen auf www.mb21.de.

Der „Deutsche Multimediapreis für Kinder und Jugendliche - MB21“ ist eine Initiative im Rahmen des Dialog Internet. Gefördert wird MB21 vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, der Landeshauptstadt Dresden sowie weiteren Partnern. Der Wettbewerb wird gemeinsam vom Medienkulturzentrum Dresden und dem Kinder- und Jugendfilmzentrum in Deutschland (KJF) ausgerichtet.

PDF kurz

PDF lang

Informationen und Pressefotos: www.mb21.de

Wettbewerbsbüro: Medienkulturzentrum Dresden
Kirsten Mascher/Joanna Szlauderbach
Schandauer Straße 64, 01277 Dresden
Tel.: 0351-315 40 675, mail@mb21.de, www.medienkulturzentrum.de

Pressekontakt: Kinder- und Jugendfilmzentrum in Deutschland (KJF)
Robert Herfurtner
Küppelstein 34, 42857 Remscheid
Tel.: 02191-794 237, herfurtner@kjf.de
www.kjf.de

 

 

Zurück