Jetzt noch Multimediaproduktionen einreichen!

Am 21. September ist Einsendeschluss beim Deutschen Multimediapreis - MB21

„Von selbst entwickelten Spielen über Apps und Animationen bis hin zu multimedialen Performances oder Webseiten - wir sind gespannt auf viele aufregende Produkte, die zeigen, wie kreativ und selbstbewusst Kinder und Jugendliche mit den Möglichkeiten neuer Medien umgehen können,“ freut sich Robert Herfurtner, Projektleiter MB21 beim Kinder- und Jugendfilmzentrum in Deutschland (KJF), auf den Einreichungsendspurt.

Einzelpersonen, Freunde, Schulklassen, Jugendgruppen, aber auch die kleinsten Multimedia-Fans aus der Kita, können mit ein wenig Hilfe der Eltern, Lehrer oder Erzieher ihre eigene Kreation bei MB21 einreichen. „Mitmachen können alle, die verrückte Ideen haben und diese in einem multimedialen Projekt umsetzen können“, erklärt Kirsten Mascher, Leiterin des Wettbewerbsbüros im Medienkulturzentrum Dresden. “Mit etwas Glück erhält man dann die Möglichkeit, das eigene Multimedia-Projekt beim Festival des Deutschen Multimediapreises-MB21 einer breiten Öffentlichkeit vorzustellen.“ Die Gewinner der Hauptpreise und der Sonderkategorien „Online vernetzt“, „Games“, „Creative Mobile“, „Medienkunst“ und „Schule der Zukunft“ werden am 17. November 2012 im Rahmen des MB21-Festivals (16.-18. November) im Kulturzentrum „Scheune“ in Dresden gekürt. Sie erwarten Preise im Gesamtwert von über 10.000 Euro.

Alle Infos zur Teilnahme am Wettbewerb sind bis zum 21. September auf www.mb21.de zu finden!

Der „Deutsche Multimediapreis für Kinder und Jugendliche - MB21“ ist eine Initiative im Rahmen des Dialog Internet. Gefördert wird MB21 vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, der Landeshauptstadt Dresden sowie weiteren Partnern. Der Wettbewerb wird gemeinsam vom Medienkulturzentrum Dresden und dem Kinder- und Jugendfilmzentrum in Deutschland (KJF) ausgerichtet.

Informationen und Pressefotos
Wettbewerbsbüro Dresden
Pressekontakt

 Presseinformation als PDF

Zurück