Jugend im Wunderland

Jugen im Wunderland

Remscheid, Oktober 2010. Wie sehen Kinder und Jugendliche die Welt? Wie setzen sie ihre Gedanken und Gefühle fotografisch um? Vielfältige Einblicke in die Bildwelten der jungen Fotoszene bietet die Ausstellung „Wunderland etc.“. Sie wird am 27. Oktober um 15 Uhr von Bundesfamilienministerin Kristina Schröder eröffnet. (Glinkastraße 24, 10117 Berlin, Laufzeit bis 28.11., Öffnungszeiten: Montag bis Freitag von 9 bis 18 Uhr).

 

Im Rahmen des „4. Europäischen Monats der Fotografie“ präsentiert der Deutsche Jugendfotopreis 200 Arbeiten der diesjährigen 50 Preisträger im Alter von vier bis 25 Jahren. Der Titel der Ausstellung greift das Sonderthema auf, bei dem die Teilnehmer eingeladen waren, ihr persönliches Wunderland ins Bild zu bannen. Siegerfotos aus dem „Allgemeinen Wettbewerb“ mit freier Themenwahl sowie aus „Next Level“, dem Forum für digitale Experimente, gehören ebenso zum Spektrum der Ausstellung. „Entschleunigung, Poesie und Gesellschaftskritik zählen zu den Trends des Jahres 2010“, so Projektleiter Jan Schmolling. Ob Reportage, Schnappschuss oder digitale Fantasiewelt – die Fotos zeigen, was Kinder und Jugendliche bewegt und wie kreativ sie sich mit Medien auseinandersetzen.

 

Der Deutsche Jugendfotopreis ist der wichtigste Foto- und Imaging-Wettbewerb für Kinder und Jugendliche. Er wird vom Kinder- und Jugendfilmzentrum in Deutschland (KJF) im Auftrag des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend veranstaltet. Mit über 7.000 Teilnehmern und 36.000 eingesandten Bildern verzeichnete er in diesem Jahr eine Rekordbeteiligung. Der nächste Wettbewerb, ein Special zur Fußball-WM der Frauen 2011, ist bereits gestartet. Informationen gibt es auf www.jugendfotopreis.de.

Pressemitteilung als Pdf

Kontakt und Informationen:

KJF
Küppelstein 34
42857 Remscheid
Tel.: 02191-794-257
Fax: 02191-794-230
www.jugendfotopreis.de

Ca. 1.700 Zeichen

Pressefotos: www.jugendfotopreis.de/presse

Zurück