Kreative Fotografie mit Smartphones

KJF, August 2018. Ob auf Instagram oder anderen Social Media-Plattformen: Fotografie ist für Jugendliche eine alltägliche Sprache und künstlerische Ausdrucksform. Der einst als Knipserei verpönten Handy-Fotografie widmen sich mittlerweile Kunst-Events und Ausstellungen. An diese Entwicklung knüpft die Fachtagung „#smart photography“ an, die am 27. und 28. September in der Akademie der Kulturellen Bildung in Remscheid und auf der photokina in Köln stattfindet. Die Veranstaltung richtet sich an alle, die in Deutschland Fotoprojekte mit Kindern und Jugendlichen durchführen und sich für zeitgemäße Methoden der kulturellen Medienbildung interessieren.

Die Tagung beginnt in der Akademie der Kulturellen Bildung. In Vorträgen und Workshops gibt sie nicht nur Tipps für die Durchführung groß angelegter Instagram-Aktionen, sondern stellt neue, ‚smarte‘ Konzepte der Ausstellungsgestaltung vor. Neben medienpädagogischen und künstlerischen Aspekten nimmt das Programm dabei auch rechtliche Fragestellungen in den Blick. Die abschließende Podiumsdiskussion auf der photokina zum Thema „Pictures in Motion – Motion Pictures“ thematisiert die Potenziale der Digitalisierung. Auf der photokina bietet die Ausstellung des Deutschen Jugendfotopreises 2018 den Tagungsteilnehmern zudem Einblicke in die Trends der jungen Fotoszene.

Veranstalter der Tagung sind das Deutsche Kinder- und Jugendfilmzentrum, die Deutsche Gesellschaft für Photographie und die Akademie der Kulturellen Bildung. Als Kooperationspartner beteiligen sich die photokina, die TU Dortmund, der BDK Fachverband für Kunstpädagogik, Kunstbetrieb.Büro für Wissenstransfer und die SK Stiftung Jugend und Medien Köln-Bonn.

#smart_photography – Neue Formen der Fotografie-Vermittlung 27. - 28.09.2018, Akademie der Kulturellen Bildung (Remscheid) / photokina (Köln)
Programm und Anmeldungen https://kulturellebildung.de/fototagung
ca. 1.870 Zeichen

 

Hier die Presseinformation als PDF

Zurück