Positionspapier der BKJ zu Kultureller Medienbildung veröffentlicht

Das im Juni 2011 veröffentlichte Positionspapier der Bundesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung (BKJ) und der in ihr zusammengeschlossenen Fachorganisationen setzt sich mit den tiefgreifenden Veränderungen für Lernen, Bildung und gesellschaftliche Teilhabe durch digitale Medien auseinander. Das Papier wurde in einem partizipativen und offenen Diskurs im Fachausschuss Medien der BKJ erarbeitet. Neben der Sprecherin Dr. Eva Bürgermeister waren aktiv an der Erarbeitung insbesondere Jürgen Ertelt, Matthias Riesterer und Prof. Dr. Wolfgang Zacharias beteiligt.

Pressemitteilung

PDF

Zurück