Praktikum beim KJF

Zeitraum: Februar bis Ende Juli 2019

(konkreter Zeitraum zwischen 3 und 6 Monaten flexibel vereinbar)

Das Praktikum ermöglicht einen intensiven Einblick in die Konzeption, Organisation und Durchführung des Bundes.Festival.Film., das im Juni 2019 in Hildesheim stattfinden wird. Das Festival bildet den Abschluss und Höhepunkt zwei bundesweiter Filmwettbewerbe.

Am Deutschen Jugendfilmpreis können sich Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene bis zum Alter von 25 Jahren beteiligen. Mit durchschnittlich 600 Filmproduktionen von über 7.000 TeilnehmerInnen zählt er zu den breitenwirksamsten Jugendmedienwettbewerben in Deutschland. Der Deutsche Generationenfilmpreis bringt NachwuchsfilmermacherInnen und ältere Filmfans zusammen und unterstützt so den Dialog zwischen den Generationen. In dem Zusammenwirken beider Wettbewerbe wird beim Festival ein breites Spektrum audiovisueller Medienproduktionen von Kindern, Jugendlichen und älteren Filmschaffenden präsentiert.

Konkrete Einsatzbereiche im Rahmen des Praktikums:

  • Auswahlgremium und Jurysitzung des Deutschen Jugendfilmpreises (März)
  • Vorbereitung und Zusammenstellung des Festivalprogramms
  • Redaktion des Festivalkatalogs
  • Betreuung der TeilnehmerInnen und BesucherInnen
  • Unterstützung der Pressearbeit und Online-Redaktion
  • Teilnahme am Bundes.Festival.Film. im Juni 2019 in Hildesheim

Das Praktikum eignet sich besonders für Studierende eines medienpädagogischen oder kulturwissenschaftlichen Studiengangs. Ein grundsätzliches Interesse an Veranstaltungs-organisation sowie an aktueller Film- und Jugendmedienkultur setzen wir voraus.

Der Arbeitsplatz ist in der Akademie der Kulturellen Bildung des Bundes und des Landes NRW in Remscheid. Eine Unterkunft wird von uns gestellt. Das Praktikum wird mit einer monatlichen Aufwandsentschädigung von 200,00 Euro vergütet.

Bewerbungen und Rückfragen bitte an:

Deutsches Kinder- und Jugendfilmzentrum (KJF)
Anja Drees-Krampe
Küppelstein 34, 42857 Remscheid
Tel.: 02191 794 257 / E-Mail: drees-krampe@kjf.de

Hier das vollständige PDF

Zurück