top-videonews.de schärft die Film-Sinne

top-videonews.de gibt Jugendlichen und jungen Erwachsenen einen Überblick
über neue Filme auf DVD und Blu-ray. Das Kinder- und Jugendfilmzentrum in
Deutschland (KJF) lädt mit seinem aktualisierten Online-Portal zum
selbstbewussten Blick auf Filme ein.
Jahr für Jahr erscheinen 600 – 700 Filme, die meisten auch auf DVD, Blu-ray oder
als VoD (Video on Demand). top-videonews.de sorgt für Überblick, Durchblick und
Weitblick, bietet aktuelle, unabhängige und faire Filmkritiken und öffnet neue
Filmhorizonte. Junge Menschen können sich hier ihre eigene Meinung bilden und
selbst entscheiden, welcher Film interessant und sehenswert ist.
top-videonews.de macht neugierig. Mit dem aktualisierten Portal entdeckt man
Filme neu und anders. Hier finden junge Filmfans Zugang zu anspruchsvollen
Werken und lernen die ganze Bandbreite der Filmkunst kennen und schätzen.
Vor allem Blu-ray und DVD liefern über den Film hinaus zahlreiche Informationen
zum Hintergrund des Films: Interviews, Kommentare der Filmemacher, Making
Ofs, Outtakes … top-videonews.de nimmt auch die Bonus-Features kritisch unter
die Lupe.
top-videonews.de steht für den besonderen Blick auf Filme für Jugendliche und
junge Erwachsene. Das Portal wird gefördert vom Bundesministerium für Familie,
Senioren, Frauen und Jugend und herausgebracht vom Kinder- und
Jugendfilmzentrum in Deutschland. Auf top-videonews.de finden Jugendliche und
junge Erwachsene jede Woche neue Filme, jeden Monat Top-Empfehlungen und
am Jahresende eine Auswahl der sehenswertesten Filme.
Christian Exner, wissenschaftlich pädagogischer Mitarbeiter im KJF und zuständig für
Filmempfehlungen, Filmbildung, Nachwuchsförderung: „Bei der Menge an
Neuerscheinungen von Filmen verlieren auch Erwachsene schon mal den Überblick.
Aber wir sind es gewohnt, uns vorher ein eigenes Bild zu machen. Und die meisten
von uns wissen, dass Filmbeschreibungen und Pressetexte gerade im Internet
oftmals ungefiltert übernommen und als vermeintliche Kritik weitergegeben werden.
Mit top-videonews.de können Jugendliche und junge Erwachsene ihren eigenen,
kritischen Blick auf Filme entwickeln.
Die Aufgabe des KJF ist es, Kinder und Jugendliche dabei zu unterstützen, sich eine
eigene Meinung zu bilden. Film ist ein faszinierendes Medium und es lohnt sich,
sich damit intensiver zu beschäftigen. Wichtig ist immer, für sich selbst die Spreu
vom Weizen zu trennen, die eigene Zeit sinnvoll zu verbringen oder das Geld für
DVD, Blu-ray oder VoD gezielt auszugeben. Das KJF ist dabei vielleicht so etwas
wie ein Wegweiser im Dschungel der vielen Filme und ein Begleiter auf dem Weg
zur eigenen Film-Meinung.“
ca: 3100 Zeichen


Weitere Informationen:
Kinder- und Jugendfilmzentrum in Deutschland – KJF
Ansprechpartnerin: Ulla Stachuletz
Küppelstein 34 | 42857 Remscheid |
Telefon 02191 – 79 42 35 | E-Mail: stachuletz@kjf.de
Zurück