content template über uns

bg: #2172a5
txt: #ffffff
hl: #2172a5
hlbg: #ffffff

column: 2
fotos: Ja
anzahl: Zwei

1 - -> https://www.kjf.de/uploads/image/ueber-uns/190123765.jpg
2 - -> https://www.kjf.de/uploads/image/ueber-uns/190129201.jpg
3 - ->
4 - ->

dach: Über uns
hl: Wir sind das KJF
text:
link:
file:

Über uns
Wir sind das KJF

Als Bundeszentrum für kulturelle Medienbildung und Filmkultur ist das Deutsche Kinder- und Jugendfilmzentrum (KJF) Ansprechpartner für Kinder und Jugendliche, Familien, ältere Menschen, pädagogische Fachkräfte sowie Multiplikator*innen der Sozial-, Bildungs- und Kulturarbeit. Wir schaffen Rahmenbedingungen für einen verantwortungsvollen und kreativen Umgang mit Medien.

Das KJF wurde 1977 gegründet und wird vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) aus Mitteln des Kinder- und Jugendplans gefördert. Die Rechtsträgerschaft hat die Akademie der Kulturellen Bildung des Bundes und des Landes Nordrhein-Westfalen e. V. Die Leitlinien unserer Arbeit bestimmt ein Kuratorium aus Vertreter*innen von Bund und Ländern, Hochschulen und Verbänden.

content template aufgaben

bg: #bc640b
txt: #ffffff
hl: #bc640b
hlbg: #ffffff

column: 1
fotos: Ja
anzahl: Vier

1 - -> https://www.kjf.de/uploads/image/aufgaben/588_medienfestival_2018_spindler_dsc_3055.jpg
2 - -> https://www.kjf.de/uploads/image/aufgaben/bff_2019.jpg
3 - -> https://www.kjf.de/uploads/image/aufgaben/djf14_preistrngerforum__14.JPG
4 - -> https://www.kjf.de/uploads/image/aufgaben/2018_09_29-23.jpg

dach: Aufgaben
hl: Orientierung, Bildung, Wettbewerbe
text:
link:
file:

Aufgaben
Orientierung, Bildung, Wettbewerbe

Das Leben von Kindern und Jugendlichen spielt sich zu einem großen Teil in Medienwelten ab. Filme und Serien gehören schon für die Jüngsten zum Alltag. Ob im Kino, im Fernsehen oder per Streaming ist dabei nebensächlich. Das Internet ist – nicht erst seit der Verbreitung von Tablets und Smartphones – ein Spiel-, Kultur- und Kommunikationsraum für alle Generationen. Digitale Medien bestimmen Interaktion und Kommunikation, sie unterstützen den kulturellen Ausdruck und Bildungsprozesse und prägen die Freizeitgestaltung. Gleichzeitig beeinflussen sie die Denk- und Wahrnehmungsmuster und damit das Erfahrungs- und Handlungsrepertoire von Kindern und Jugendlichen.

Das KJF gibt wichtige Impulse für einen kreativen und auch kritischen Umgang mit Medien. Wir planen und veranstalten bundesweite Kreativwettbewerbe, veröffentlichen Filmkritiken für Kinder und Jugendliche und entwickeln Konzepte zur Vermittlung von Medienkompetenz. Alle unsere Angebote überprüfen und erweitern wir kontinuierlich hinsichtlich ihres pädagogischen Bedarfs, ihrer gesellschaftspolitischen Relevanz sowie in Bezug auf technische Weiterentwicklungen und wissenschaftliche Erkenntnisse.

Hier finden Sie das Deutsche Kinder- und Jugendfilmzentrum bei Facebook.

content template leitlinien

bg: #ffffff
txt: #656565
hl: #ffffff
hlbg: #2172a5

column: 1
fotos:
anzahl:

1 - ->
2 - ->
3 - ->
4 - ->

dach: Leitbild
hl: Diese Grundsätze prägen unser Selbstverständnis
text:
  • Wir fördern den kreativen und konstruktiven Umgang mit Medien! Gesellschaftliche Teilhabe hängt maßgeblich vom aktiven, selbstbestimmten und reflektierten Umgang mit Medien ab. Unsere Angebote geben Kindern und Jugendlichen gezielt Impulse. Sie stärken ihre individuelle Medienkompetenz und geben ihnen Anreize mit Medien kreativ zu werden. Das ist unsere Definition von positivem Jugendmedienschutz. 
  • Medien sind Mittel und Gegenstand von Kultur und Bildung! Denn Kinder und Jugendliche gestalten und rezipieren Medien. Unsere Wettbewerbe sind Wegbegleiter für junge Talente und markieren biografische Meilensteine auf ihrem Lebensweg. Unsere pädagogischen Vermittlungsangebote stärken zugleich die eigene Kritikfähigkeit, wecken die Neugier für besondere Medienerlebnisse und bieten Orientierung bei der bewussten Auswahl von werteorientierten und qualitätsbewussten Medien. 
  • Wir stärken die Perspektiven junger Menschen! Das KJF schafft Räume, in denen sich junge Menschen mit Medien ausdrücken können und ihre individuellen Haltungen sichtbar werden. Gemeinsam bringen wir ihre Themen, Anliegen und Stile in die Öffentlichkeit. Und wir bieten ihnen Möglichkeiten, unsere Arbeits- und Entscheidungsprozesse aktiv mitzugestalten. Das ist für uns gelebte Partizipation.   
  • Berühren und begeistern! Wir tragen dazu bei, dass junge Menschen mit ihren Medienproduktionen berühren, begeistern und nachhaltig prägen. Wenn es uns gelingt, Kinder Jugendliche und Heranwachsende in den Dialog zu bringen, zu inspirieren oder Momente der Selbstwirksamkeit zu erzeugen, schaffen wir gemeinsame Erfolge mit Langzeitwirkung. 
  • Vielfalt bedeutet Bereicherung! Diese Haltung ist ein Wert, für den wir uns aktiv einsetzen. Alle jungen Menschen können bei unseren Wettbewerben mitmachen. Denn als Gesellschaft sind wir nur dann stark, wenn alle einen Platz darin haben. Dazu gehört auch die Bereitschaft zur Reflexion und fortlaufenden Anpassung der eigenen Angebote und Strukturen. Wir verstehen uns in diesem Prozess als lernende Organisation, die kritisches Feedback als Anregung begreift und Veränderungen willkommen heißt. 

link:
file:

Leitbild
Diese Grundsätze prägen unser Selbstverständnis

  • Wir fördern den kreativen und konstruktiven Umgang mit Medien! Gesellschaftliche Teilhabe hängt maßgeblich vom aktiven, selbstbestimmten und reflektierten Umgang mit Medien ab. Unsere Angebote geben Kindern und Jugendlichen gezielt Impulse. Sie stärken ihre individuelle Medienkompetenz und geben ihnen Anreize mit Medien kreativ zu werden. Das ist unsere Definition von positivem Jugendmedienschutz. 
  • Medien sind Mittel und Gegenstand von Kultur und Bildung! Denn Kinder und Jugendliche gestalten und rezipieren Medien. Unsere Wettbewerbe sind Wegbegleiter für junge Talente und markieren biografische Meilensteine auf ihrem Lebensweg. Unsere pädagogischen Vermittlungsangebote stärken zugleich die eigene Kritikfähigkeit, wecken die Neugier für besondere Medienerlebnisse und bieten Orientierung bei der bewussten Auswahl von werteorientierten und qualitätsbewussten Medien. 
  • Wir stärken die Perspektiven junger Menschen! Das KJF schafft Räume, in denen sich junge Menschen mit Medien ausdrücken können und ihre individuellen Haltungen sichtbar werden. Gemeinsam bringen wir ihre Themen, Anliegen und Stile in die Öffentlichkeit. Und wir bieten ihnen Möglichkeiten, unsere Arbeits- und Entscheidungsprozesse aktiv mitzugestalten. Das ist für uns gelebte Partizipation.   
  • Berühren und begeistern! Wir tragen dazu bei, dass junge Menschen mit ihren Medienproduktionen berühren, begeistern und nachhaltig prägen. Wenn es uns gelingt, Kinder Jugendliche und Heranwachsende in den Dialog zu bringen, zu inspirieren oder Momente der Selbstwirksamkeit zu erzeugen, schaffen wir gemeinsame Erfolge mit Langzeitwirkung. 
  • Vielfalt bedeutet Bereicherung! Diese Haltung ist ein Wert, für den wir uns aktiv einsetzen. Alle jungen Menschen können bei unseren Wettbewerben mitmachen. Denn als Gesellschaft sind wir nur dann stark, wenn alle einen Platz darin haben. Dazu gehört auch die Bereitschaft zur Reflexion und fortlaufenden Anpassung der eigenen Angebote und Strukturen. Wir verstehen uns in diesem Prozess als lernende Organisation, die kritisches Feedback als Anregung begreift und Veränderungen willkommen heißt. 

  • Kulturelle und politische Bildung gehören zusammen! Wir bekennen uns zu demokratischen Grundsätzen und einer offenen Gesellschaft und positionieren uns klar gegen rassistische, diskriminierende und demokratiefeindliche Ideologien. Dabei handeln wir stets überparteilich, aber nicht wertfrei. Kunst und Kultur sind für uns elementare Bestandteile, um eine freie und demokratische Gesellschaft zu leben. Junge Menschen in ihrem kreativ-künstlerischen Handeln zu begleiten, ist für uns ein Akt politischer Bildung. 
  • Kinder und Jugendliche leben heute! Wir fühlen uns nicht allein der Nachwuchsförderung verpflichtet, sondern lösen das Recht junger Menschen auf kulturelle Teilhabe und beglückende Medienerlebnisse im Hier und Jetzt ein. 
  • Gemeinsam sind wir stark! Wir verstehen uns als kooperativ ausgerichteter Partner für alle Menschen, Institutionen und Verbände, die Medienproduktionen von Kindern und Jugendlichen und für Kinder und Jugendliche fördern und aktiv mitgestalten möchten. In diesem Geist stellen wir unsere Erfahrung und unser Netzwerk allen Interessierten gerne zur Verfügung. Ein Geben und Nehmen stärkt die Medienbildung und die Medienkultur für junge Menschen – und macht deutlich mehr Freude.
  • Kinder- und Jugendmedien brauchen eine starke Lobby! Kinder- und Jugendmedien haben Innovationspotential – doch noch immer werden Medienangebote für junge Zielgruppen viel zu wenig wahrgenommen und wertgeschätzt. Wir fördern nicht nur die Sichtbarkeit guter Kinder- und Jugendfilme, sondern bringen unsere Expertise im Sinne eines grundlegenden Qualitätsbewusstseins über Kinder- und Jugendmedien in den öffentlichen Diskurs ein. 
  • Kinder- und Jugendmedien erweitern den Horizont! Und zwar nicht nur den von jungen Menschen. Ausdrücklich laden wir auch Erwachsene dazu ein, sich mit unseren Angeboten zu beschäftigen und fördern gezielt den Dialog zwischen den Generationen. Uns ist es wichtig, Medien von jungen Menschen und für junge Menschen als Teil der gesamtgesellschaftlichen Kultur zu verstehen und zu ermöglichen.

content template team

bg: #2172a5
txt: #ffffff
hl: #2172a5
hlbg: #ffffff

column: 2
fotos: Ja
anzahl: Zwei

1 - -> https://www.kjf.de/uploads/image/ueber-uns/190123765.jpg
2 - -> https://www.kjf.de/uploads/image/ueber-uns/190129201.jpg
3 - ->
4 - ->

dach: Über uns
hl: Wir sind das KJF
text:
link:
file:

content kuratorium

bg: #bc640b
txt: #ffffff
hl: #ffffff
hlbg: #bc640b

column: 1
fotos:
anzahl:

1 - ->
2 - ->
3 - ->
4 - ->

dach: Kuratorium
hl: Kompetenz und Engagement
text:

Die Richtlinien für die Arbeit des KJF bestimmt ein Kuratorium. Zwei Mitglieder werden vom Bundesministerium berufen, zwei weitere von der Arbeitsgemeinschaft der Obersten Landesjugendbehörden (AGOL). Aktuell kommen fünf Mitglieder des Kuratoriums von Hochschulen und Verbänden.


text:

Vorsitzende:

Margret Albers
Förderverein Deutscher Kinderfilm e.V., Erfurt

Prof. Dr. Angela Tillmann
Institut für Medienforschung und Medienpädagogik, Fakultät für Angewandte Sozialwissenschaften, Technische Hochschule Köln


Weitere Mitglieder:

Prof. Dr. Werner C. Barg
Autor, Dramaturg, Produzent, Filmjournalist und Regisseur von Film- und Videoproduktionen, Martin-Luther-Universität, Halle-Wittenberg

Thomas Bosch
Leiter des Referats 512 (Außerschulische Kinder- und Jugendbildung) im Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

Sheherazade Busch
Projektleitung TINCON gGmbH


link:
file:

Kuratorium
Kompetenz und Engagement

Die Richtlinien für die Arbeit des KJF bestimmt ein Kuratorium. Zwei Mitglieder werden vom Bundesministerium berufen, zwei weitere von der Arbeitsgemeinschaft der Obersten Landesjugendbehörden (AGOL). Aktuell kommen fünf Mitglieder des Kuratoriums von Hochschulen und Verbänden.

Vorsitzende:

Margret Albers
Förderverein Deutscher Kinderfilm e.V., Erfurt

Prof. Dr. Angela Tillmann
Institut für Medienforschung und Medienpädagogik, Fakultät für Angewandte Sozialwissenschaften, Technische Hochschule Köln


Weitere Mitglieder:

Prof. Dr. Werner C. Barg
Autor, Dramaturg, Produzent, Filmjournalist und Regisseur von Film- und Videoproduktionen, Martin-Luther-Universität, Halle-Wittenberg

Thomas Bosch
Leiter des Referats 512 (Außerschulische Kinder- und Jugendbildung) im Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

Sheherazade Busch
Projektleitung TINCON gGmbH

Dr. Andreas Deimann
Leiter des Referats 212 (Kinder- und Jugendschutz, Medienkompetenz in der Kinder- und Jugendhilfe, Jugendsozialarbeit) im Ministerium für Kinder, Jugend, Familie, Gleichstellung, Flucht und Integration des Landes NRW

Gyde Hansen
stellv. Referatsleiterin des Referats Jugendbeteiligung, Jugendförderung, Kinder- und Jugendschutz im Ministerium für Soziales, Jugend, Familie, Senioren, Integration und Gleichstellung des Landes Schleswig-Holstein

Kimara Hungerbach
Filmemacherin, Fotografin, Dozentin, Street College/Gangway e.V., RomaTrial e.V. Berlin

Prof. Dr. Ulrike Mietzner
Technische Universität Dortmund

Ella Schindler
Geschäftsführender Vorstand Neue deutsche Medienmacher*innen, Verlag Nürnberger Presse

Prof. Dr. Claudia Wegener
Filmuniversität Babelsberg KONRAD WOLF, Potsdam-Babelsberg

content template jahresberichte

bg: #2172a5
txt: #ffffff
hl: #2172a5
hlbg: #ffffff

column: 1
fotos:
anzahl:

1 - ->
2 - ->
3 - ->
4 - ->

dach: Jahresberichte
hl: Das haben wir geleistet
text:

In unseren KJF-Jahresberichten informieren wir über unsere Aktivitäten sowie über besondere Herausforderungen und Perspektiven. Klicken Sie auf einen Link in der Liste, um sich den entsprechenden Jahresbericht als PDF im Browser anzeigen zu lassen. Ältere Jahresberichte sind auf Anfrage zu erhalten.


link:
file:

Jahresberichte
Das haben wir geleistet

In unseren KJF-Jahresberichten informieren wir über unsere Aktivitäten sowie über besondere Herausforderungen und Perspektiven. Klicken Sie auf einen Link in der Liste, um sich den entsprechenden Jahresbericht als PDF im Browser anzeigen zu lassen. Ältere Jahresberichte sind auf Anfrage zu erhalten.

content template netzwerke

bg: #ffffff
txt: #2172a5
hl: #ffffff
hlbg: #2172a5

column: 2
fotos: Ja
anzahl: Zwei

1 - -> https://www.kjf.de/uploads/image/ueber-uns/190123765.jpg
2 - -> https://www.kjf.de/uploads/image/ueber-uns/190129201.jpg
3 - ->
4 - ->

dach: Netzwerk
hl: Gemeinsam stark!
text:
link:
file:

Netzwerk
Gemeinsam stark!

Neben unseren Aktivitäten im Bereich der Öffentlichkeitsarbeit ist die persönliche Kommunikation und Diskussion ein wichtiger Teil unserer Arbeit. Dazu gehören aktive Mitgliedschaften in Fachverbänden und Netzwerken ebenso wie Aktivitäten in 

Auswahlgremien, Jurys und sonstigen Fachorganen. Darüber hinaus realisieren wir Tagungen, Fachwerkstätten, Workshops und andere Veranstaltungen.